Hohenburgstr. 96

45128 Essen

0201 - 224 223

hallo@weigle-haus.de

Gottesdienste

So: 11:00 & 18:00 Uhr

Allgäu 2020

Schnell-Auswahl-Menü

Durch einen Klick auf die einzelnen Buttons, gelangt Ihr direkt zum jeweiligen Tag hier auf der Seite 🙂

Abfahrt & Ankunft im Kleinwalsertal im Allgäu.

Nach einer kurzen und entspannten Busfahrt sind wir heute morgen gegen 8 im Kleinwalsertal gesund und munter angekommen. Das Haus liegt ruhig und alleine auf einem Hügel mit einer fantastischen Sicht auf die Berge. Die Sonne scheint und es fühlt sich endlich wieder an wie Urlaub. Das merkt man allen an. Nach einer kurzen Stärkung können sich die Jugendlichen entscheiden, ob sie in 3er Gruppen die Gegend erkunden, in den nächstgelegenen Ort fahren wollen oder mit 2 Mitarbeitern ins nahegelegene Schwimmbad pendeln. Dadurch, dass wir mit der Buchung ein Ticket für die Öffentlichen Verkehrsmittel bekommen haben, sind wir für die nächsten Tage sehr flexibel. Nach einem gemeinsamen Abendessen haben wir uns im Anschluss bei ein paar kleinen Spielen näher kennengelernt. Zum Abschluss des ersten Tages gab es dann noch einen kurzen Input von Davo und Alex zum Thema: Schicksal.

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Allgäu Prime - Wir starten ins Motto

Tag Nummero 2 ist angebrochen. Unsere Morgenroutine beginnt um 8:20 Uhr. Liebevoll und rücksichtsvoll werden die Teilnehmer von uns geweckt, damit sie pünktlich um 09:00 Uhr zum Frühstück erscheinen. Gleich im Anschluss findet dieses Jahr ein kleiner Input zum Thema „10 Gebote“ statt. Den Anfang machen Vanessa, Céline, Davo & Sebi. Um die Thematik „Du sollst nur einen Gott haben“ den Kids zu verdeutlichen, gab es eine schauspielerische Einspielung. 2 Freunde treffen sich zum verabredeten Fußball-Gucken, wobei der eine immer zwischen 2 Trikots wechselt. Sein Freund macht ihm klar, dass es sinnvoller ist, nur in ein Team zu vertrauen. 

Am Nachmittag konnten sich die Teilnehmer auf verschiedene Interessengemeinschaften aufteilen. Neben Handwerk, Sport und Windlichter basteln, konnten die Jugendlichen auch mit der örtlichen Seilbahn fahren und anschließend zurück zum Haus wandern. 

Kurz nach dem Abendessen wurde ordentlich improvisiert, da das Wetter uns leider einen Streich gespielt hat und wir nicht wie gewohnt unser Geländespiel durchführen konnten. Dafür haben wir – nach kurzen technischen Schwierigkeiten – einen Film geschaut. 

Doch was wäre die Freizeit ohne zum Motto passenden Spielen. Während des Films haben wir das Rollenspiel „Stranger Things“, welches auf der gleichnamigen Netflix-Serie beruht, vorbereitet und anschließend gespielt. Die Jugendlichen wurden in kleine Gruppen aufgeteilt und mussten durch Hinweise und Gegenstände den verlorenen Jungen „Will“ finden. 

Nach dem Spiel, es ist mittlerweile 00:30 Uhr, geht es wohlverdient für alle ins Bett. Der nächste Tag steht an und bringt viele neue Spiele, Aktivitäten und die ein oder andere Überraschung.

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Spiel. Spaß. Spannung.

Heute morgen gab es direkt nach dem Frühstück einen weiteren Input zum Thema „10 Gebote“. Sven & Moritz haben das Gebot „Du sollst nicht stehlen“ witzig und kreativ auf die heutige Zeit umfunktioniert und schauspielerisch dargestellt. 

Am Nachmittag war wieder IG-Zeit (Interessengemeinschaften). Neben Sticken, Beauty & Werkeln, gab es auch noch ein Sportangebot und die Möglichkeit Gesellschaftsspiele zu spielen. 

Abends haben wir dann noch ein kleines aber feines Geländespiel gespielt. Die Gruppe wurde in kleinere Teams aufgeteilt und musste an 8 verschiedenen Stationen Teamwork, Geschick und Ausdauer beweisen. 

Den Tag haben wir mit einem gemeinsamen Abendabschluss von Moritz beendet. Thema: Generation Maybe – Wohin eigentlich mit mir? Nach ein paar Liedern, die wir noch gemeinsam gesungen haben, ging es dann wieder auf die Zimmer. An diesem Abend gab es als letzten Programmpunkt noch die „Talk Time“. Hierbei teilen wir Mitarbeiter uns auf die Zimmer auf und quatschen über Gott und die Welt, Sorgen oder schöne Erlebnisse.

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Wir erkunden das Allgäu

Der vierte Tag ist mittlerweile angebrochen und wir haben uns hier im Allgäu gut eingelebt. Heute stehen fünf verschiedene Tagesausflüge auf der Agenda. Die Jugendlichen können sich zwischen einer E-Bike-Tour, Berg erklimmen, Besuch im Freibad, Städtetrip nach Bregenz und der Fahrt auf einer Sommerrodelbahn entscheiden.

Die Wandertruppe hatte sich auf die Fahne geschrieben einen Gipfel in 1950m Höhe zu erklimmen. Leider haben sie es zeitlich nicht geschafft, da sie die letzte Gondel nach unten nicht bekommen hätten.

Die E-Mountainbike Gruppe ist Kilometer für Kilometer über Hügel und Täler gefahren, hat viel gesehen und konnte zwischendurch auch noch einmal eine Pause für eine Runde Minigolf einlegen.

Auch die Jugendlichen, die zur Sommerrodelbahn gefahren sind, hatten eine Menge Spaß, denn neben der Fahrt wurde in der Nähe noch eine Klam besichtigt. 

Für einige ging es in das 1,5 h entfernte Bregenz am Bodensee – eine idyllische Stadt mit vielen Unterhaltungsmöglichkeiten. Hier wurde geshoppt und zur Feier des Tages gab es noch eine Tretboot-Tour auf dem Bodensee.

Zuletzt gab es noch die Gruppe, die ins örtliche Freibad gefahren ist. Neben zwei Rutschen und einem Sprungturm konnten sich die Jugendlichen bei schönstem Wetter ausruhen und sonnen.

Am Abend ging es ganz getreu unserem Motto „Allgäu Prime“ mit der nächsten Serie weiter. „4 Blocks“ verkörpert die Bandenkriege und den Drogenhandel in Berlin. Dieses Spiel wurde so umgeschrieben, dass die Gruppe in 3 Clans aufgeteilt wurde, die im Laufe des Spiels Drogen- und Immobiliengeschäfte tätigen, um so am Ende das meiste Geld zu erwirtschaften. Wir hatten eine Menge Spaß.

Wir freuen uns auf den nächsten Tag und haben den Abend mit einer weiteren Talk-Time Runde ausklingen lassen.

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Auf Wanderschaft

Wir haben schnell gemerkt, dass sich das Wetter im Allgäu abseits der Vorhersagen der Wetter-Apps entwickelt. Aus diesem Grund versuchen wir an allen Tage, an denen schönes Wetter ist, die Tagesausflüge unterzukriegen. So wie heute. Heute gab es für die Jugendlichen wieder ein vielfältiges Programm. Mit den E-Bikes ging es nach Oberstdorf zur Ski-Schanze, mit dem Bus ging es zu einer Klam und der Sommerrodelbahn, für die, die es lockerer angehen wollten ging es nochmal ins Freibad und für die abenteuerlustigen wurde ein Berg auf 1850m Höhe erklommen. Am Abend ging es weiter mit der nächsten Serie, die wir als Spiel umgeschrieben haben. Bei „Riverdale“ mussten die Teilnehmer einen Mordfall klären. Bei verschiedenen Charakteren, die durch die Mitarbeiter verkörpert wurden, konnten die Jugendlichen Hinweise zur Tatzeit, Tatort und Tatwaffe sammeln. Am Ende musste kombiniert werden und der Fall gelöst werden.

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Bella Ciao,
Bella Ciao,
Bella Ciao Ciao Ciao

Der Tag beginnt mit dem nächsten Gebot „Du sollst nicht Ehe brechen.“ In einem schauspielerischen Akt der Meisterklasse haben die Mitarbeiter das Thema in die Moderne übersetzt und so den Teilnehmern nahe gebracht. Im Anschluss konnten Interessierte noch mit Saphira & Alex über das Thema diskutieren. Nachmittags haben wir IG‘s angeboten. Heute auf dem Plan: Shopping-Trip nach Oberstdorf, Handlettering (Kalligraphie-Workshop), Boomerang bauen, Werwolf spielen uvm. 

Direkt nach dem Abendessen ging es weiter im „Streaming-Programm“ – Zeit für den großen Raub. Bei „Haus des Geldes“ wurden die Jugendlichen in verschiedenen Disziplinen für den große Coup ausgebildet. Geld zählen, Ausdauer beweisen, Schießübungen, Tauchübungen waren nur einige Tests, die die Teilnehmer durchlaufen mussten.

Mit einem Abendabschluss zum Thema „Wunder“ von Vanessa beendeten wir den Tag.

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Der Deal

Ein neuer Morgen, ein neuer Input. „Du sollst nicht begehren deines Nächsten“ ist unser heutiges Gebot. Mit einer Geschichte über ein armes Mädchen, welches sich durch den Job Ihres Vaters Zugang zu einem fremden Haus verschafft und dort bei einer eigens organisierten Party vorgibt, dass es Ihres sei, haben wir das Gebot in die Realität umgeschrieben. Im Anschluss konnten Interessierte noch in Ruhe mit Saphira & Alex über diese Thematik diskutieren. 

Nach dem Mittagessen haben wir wieder verschiedene IG‘s angeboten. Neben Batiken, einer kleine E-Bike Tour und Handwerken, konnten die Jugendlichen auch noch Armbänder flechten.

Am Abend gab es dann den großen Deal. Ein Erlebnispädagogisches Spiel, bei dem die Teilnehmer als Einheit durch Erledigen von Spielen Punkte sammeln. Im Vorfeld wird mit den Mitarbeitern ein Deal ausgemacht. Wird eine gewisse Punktzahl erreicht, gibt es eine Konsequenz für die Mitarbeiter, passiert dies nicht, gibt es eine Konsequenz für die Teilnehmer. Allen Erwartungen zu Folge haben die Teilnehmer natürlich den Deal gewonnen und als Strafe mussten die Mitarbeiter einen Tag lang spülen.

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Vikings - Der Kampf um den Norden

Neuer Tag – neue Serie. Bevor wir aber zum nächsten Spiel kommen, gab es morgens wieder einen Input. Es ging um das Gebot: Du sollst den Feiertag heiligen. Implementiert haben wir das Ganze für die Jugendlichen, indem wir 3 Kids gespielt haben. Der eine nutzt den Sonntag, um die ganze Zeit zu lernen und vernachlässigt somit seine Freunde, die eigentlich mit ihm draußen eine Runde spielen wollten. Am Nachmittag ging es dann weiter mit dem Serien-Marathon. Bei „Vikings“ haben sich die Teilnehmer repräsentativ für die Länder Russland, Dänemark und Norwegen eine Schlacht um den Norden geliefert. 

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Toss A Coin To Your Witcher

Es ist Sonntag und wir feiern heute Gottesdienst. Die Besonderheit daran: Wir geben den Ablauf und den Inhalt nicht vor, sondern teilen die Jugendlichen in Gruppen ein. Liturgie, Musik, Andacht, Deko und Anspiel können gewählt werden. Gemeinsam haben so alle am Ende einen schönen Gottesdienst geplant und umgesetzt. 

Direkt nach dem Gottesdienst haben wir das schöne Wetter genutzt und haben nochmal Tagesausflüge nach Bregenz, in die Bergklamm auf den benachbarten Gipfel und ins Freibad angeboten. 

Am Abend gab es dann unser vorerst letzte Spiel auf Basis einer Netflix-Serie. In „The Witcher“ haben sich die Teilnehmer in angehende Hexer hineinversetzt und musste im Laufe des Spiels imaginäre Monster bekämpfen, indem sie Gegenstände, Tränke und Gold sammelten. An verschiedenen Ecken in der Stadt warteten zudem Aufgaben, die gelöst werden mussten. 

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!

Ein letztes Mal im Allgäu unterwegs

Die letzten beiden Tage brechen an, bevor wir am Mittwoch Abend wieder zurück in Essen sind. Direkt nach dem Frühstück gab es ein letztes Mal die Möglichkeit an Tagesausflügen teilzunehmen. Auch heute gab es wieder ein vielfältiges Angebot. Es wurde in Baad eine Talwanderung durchgeführt, mit den E-Bikes wurde durch die Berge gefahren und im See geschwommen, es ging mit der Gondel auf den Gipfel und ein letztes Mal konnten ein paar Jugendliche in die Bergklamm. Den Tag haben wir im Anschluss mit einem Lagerfeuer und kreativen IG‘s im Essensraum abgerundet. Am Ende des Tages gab es dann noch einen kurzen Input von Saphira.

Morgen geht's weiter!

Weitere Bilder & Texte folgen so schnell wie möglich!